Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.info

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Gefahren Ernährung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CereMoni



Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 11
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Fr 29. Jul. 2011 15:56    Titel: Gefahren Ernährung Antworten mit Zitat

Hallo, ich wollte fragen ab wann man seine Ernährungsgewohnheiten ändern sollte. Also ich weiss, man sollte keine Rohmilchprodukte, rohen Fisch, rohes Fleisch etc. essen. Aber wie sieht es aus mit Erdbeeren in der Schwangerschaft, Zwiebel, Knoblauch... etc.

Was ist gut fürs Baby - was eher schlecht bzw. was fördert Allergien?
Ich ess so gerne Erdbeeren mit Schlagobers und Eis. Sollte ich das lieber lassen?

Und wie macht ihr das mit Nahrungsergänzungsmitteln. Die werden ja besonders während der Schwangerschaft empfohlen, weil der Bedarf an Vitaminen, Eisen, Magnesium usw. in der Schwangerschaft erhöht ist..?

Fragen über Fragen Question

lg, moni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Bauchzwerg



Anmeldungsdatum: 19.01.2010
Beiträge: 502
Wohnort: Niederösterreich





BeitragVerfasst am: Fr 29. Jul. 2011 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Mach dir nicht allllllllllzzzzzzzuuuuu viele Gedanken. Ernähre dich gesund, dazu gehören auch "deine" Erdbeeren.
Ich habe in der SS eigentlich auf gar nichts verzichtet (Alkohol natürlich schon), ich hätte nur kein rohes Fleisch gegessen, stellte sich aber ohnehin nicht, da ich es nicht mag. Hab sogar Sushi gegessen, wurde mir von meinem Gyn erlaubt.
Bezüglich Nahrungsergänzung, lass das deinen Doc entscheiden, ich hab damals Folsäure genommen, lt. meinem Gyn wäre selbst das nicht nötig gewesen. Wenn du dich gesund ernährst, kannst dir das vermutlich sparen. Wenn du Mangelerscheinungen bekommen solltest, wird das bei einem Blutbild festgestellt.
Die Natur macht das schon für uns!

Alles Gute!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zauberland



Anmeldungsdatum: 20.10.2010
Beiträge: 251

Geburtstermin: 23.08.2011





BeitragVerfasst am: Sa 30. Jul. 2011 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

ja bitte mach dich nicht allzufertig!!!!

ich hab auf rohe eier (tira mi su,..), rohes fleisch (ess ich sonst auch nicht), rohen fisch (sushi), innerein (ess ich sonst auch nicht, außer leberstreichwurst), zu viel kaffee (2 tassen am tag sind allerdings erlaubt), energiedrinks, cola,.. verzichtet.
alkohol logischerweise auch, geraucht hab ich nie!

in den ersten 12 wochen hab ich folsäure genommen. danach hat mir mein frauenarzt zu femibion geraten.
das sind aber nur vitamine und sonstige stoffe drinnen, die dein körper während der schwangerscahft vermehrt braucht. das kann man auch über sehr ausgewogene ernährung schaffen, mir wars aber wichtig, auf nummer sicher zu gehn.

aja und ich hab auch auf mäci essen nicht verzichtet. wenn mein körper einmal in 2 monaten super gusto auf burger hatte, hab ich einen gegessen - warum auch nicht!??! ess es ja nicht jeden tag...

leb im großen und ganzen normal weiter.... Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beate40



Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 16





BeitragVerfasst am: Mi 10. Aug. 2011 9:15    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, man sollte sich ganz normal ernähren und sich auf keinen Fall zu viele Gedanken machen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist das Beste. Ich denke auch nicht, dass Nahrungsergänzungsmittel da notwendig sind!
Alles Gute....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CereMoni



Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 11
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Fr 19. Aug. 2011 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, da sag ich mal Danke für die vielen Tipps. Also an Ti ra mi su hätt ich z.B. sicher nicht gedacht (rohe eier), wobei man das ja eh nicht allzu oft isst.

Das mit den Mangelerscheinungen ist so eine Sache, aber ich glaub da eröffne ich lieber ein neues Thema dazu...

ligrü
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CereMoni



Anmeldungsdatum: 28.07.2011
Beiträge: 11
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Mo 29. Aug. 2011 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kann man Toxoplasmos bekommen, wenn man keine Katzen hat? Mir hat ein Freund letztens erzählt, dass man auch von manchen Fleischprodukten diese Infektion bekommen kann. Davon hatte ich noch nie gehört...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
susi_mama



Anmeldungsdatum: 17.04.2009
Beiträge: 961
Wohnort: Dresden

Meine Kinder:
Julian, 30.12.2007
Luise, 26.09.2009


BeitragVerfasst am: Mo 29. Aug. 2011 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

ja, das kann man, wenn das fleisch roh ist...
aber etwa 75% der frauen hatten bereits toxoplasmose und das wird eh getestet wenn du schwanger bist. dann wird dich dein gyn aufklären auf was du aufpassen musst!
mach dir nicht zuviele gedanken, auf vieles hast du in der ss eh keinen gusto mehr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
löffelfee



Anmeldungsdatum: 05.09.2011
Beiträge: 3
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Mo 05. Sep. 2011 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habe mich auch nicht allzu sehr eingeschränkt. Mein FA meinte auch, dass man sich nicht verückt machen sollte.
Im Internet findet man natürlich auch oft viele nützliche Informationen, ist natürlich schwer, da die "richtigen" rauszusuchen. Ich fand diese Seite dazu ganz hilfreich und die Quelle ist auch seriös.
Ich würde dir aber auch raten, mit deinem FA zu sprechen, vor allem wegen der Ergänzungsmittel. Ich habe damals auch Folsäure genommen, sonst nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derstreeck



Anmeldungsdatum: 03.06.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Schweden

Meine Kinder:
Mathias, 30.05.2011



BeitragVerfasst am: Di 20. Sep. 2011 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo CereMoni,

Zitat:
Und wie macht ihr das mit Nahrungsergänzungsmitteln.


Ich beschäftige mich damit schon lange (unabhängig von der Schwangerschaft) und kann dazu sagen, du solltest Nichts nehmen wenn nicht ein Mangel durch einen Bluttest nachgewiesen wurde.

Bei meiner Frau wurden neben Eisen und Folsäure noch ein paar Sachen zusätlich getestet. Zink, Vitamin B6, Selen und Vitamin D.

Sie hatte einen leichten Selenmangel und einen starken Vitamin D Mangel (korrekt war es immer noch eine Unterversorgung und kein Mangel).

Weil Natriumselenit nicht immer frei von Nebenwirkungen ist, haben wir beschlossen dieses nicht zu nehmen.

Jedoch wurden ihr 5000 IE Vitamin D pro Tag empfohlen, die sie übrigends auch nach der Schwangerschaft noch nimmt.

Da eine Vitamin D Unterversorgung an das Kind weitergegeben wird und in Deutschland und Österereich recht verbreitet ist, ist mein Rat deinen Vitamin D Status testen zu lassen. Wird nicht immer von der Kasse bezahlt, kostet etwa 20 Euro.

Erdbeeren:

Zwei Sachen sind wichtig. Toxoplasmose und Listerien.

Listerien sind Bakterien und können durch Rohmilch, Fleisch und Obst und Gemüse übertragen werden.

Desshalb sollte man Rohmilchprodukte meiden (einige Käsesorten) und Fleisch und Fisch nur durchgegart (70 Grad) verzehren.

Wenn man Obst und Gemüse gut wäscht besteht eigentlich keine Gefahr. Nur vor fertig geschnittenen, abgepackten Salat wird gewarnt, weil die Bakterien sich dort besonders gut vermehren können.

Toxoplasmose wird durch Parasiten verursacht. Meist über Katzenkot jedoch kann es über Tierfutter auch ins Fleisch von Nutztieren gelangen.

Hier gilt das gleiche wie bei Listerien. Fleisch nur durchgegart verzehren, dann besteht keine Gefahr.

Gemüse und Obst gut waschen.

Theoretisch könnten Toxoplasmose Erregern an den Erdbeeren haften, wenn die infzierte Katze durch Feld gelaufen ist.

Ich hatte meiner Frau rote Grütze gekocht. Zucker karamelisieren. Die Früchte dazu geben und mit Vanilesossenpulver, welches in Wasser aufgelöst ist, ablöschen. Dabei werden die Früchte erhitzt und es kann Nichts mehr passieren.

Eigentlich wird erst mit Rotwein abgelöscht. das geht auch in der Schwangerschaft, wenn man den Wein in einem extra Topf vorher gut kochen lässt.

Dazu kann man noch Griesbrei machen oder selbsgemachte Waffeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Ernährung GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]