Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.info

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Jedes Kind kann schlafen lernen [4]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Wickeln, Tragen, Schlafen ... : Baby-Alltag
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marlon2009



Anmeldungsdatum: 17.10.2009
Beiträge: 143
Wohnort: Ratzeburg





BeitragVerfasst am: Do 05. Nov. 2009 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

@ susi mama,

ja du hast Recht Exclamation Bei mir im Arm schläft er wirlich leichter ein. Aber ich denke, dass das immer nur am Schnuller liegt. Denn wenn er ihn verliert, dann gibt es sofort Alarm und wenn ich ihn in meinen Armen halte, dann kann ich den Schnulli sofort wieder rein stecken Sad

Leider läuft bei uns ohne Schnulli nichts Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Marlon2009



Anmeldungsdatum: 17.10.2009
Beiträge: 143
Wohnort: Ratzeburg





BeitragVerfasst am: Do 05. Nov. 2009 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

@ tinchen,

Danke dir für den Link.

Der Bericht über Wachstumsschübe ist sehr interessant.
Ich werde in Zukunft mal darauf achten.

lg anja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jasi



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 824

Meine Kinder:
Lena, 03.08.2008



BeitragVerfasst am: Do 05. Nov. 2009 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr!

Ich hab dieses Buch zuhause, und kann mich nur wiederholen... Es ist nicht zu empfehlen! Diese Methode wurde für behinderte und auffällige Kinder entwickelt und ist schon gar nicht bei Babys ab einem halben Jahr anwendbar. Wenn überhaupt dann bei Kindern ab zwei oder besser drei Jahren.

Wenn ihr ein gutes Buch lesen wollt, dann gibts da eines das mich total überzeugt hat: Remo H. Largo, Babyjahre; Dieses Buch erklärt keine "Techniken" um ein Kind zui erziehen sondern die Entwicklung des Kindes selbst und wie man sie besser vestehen kann. Es gibt ein großes Kapitel zum Thema Schlafen und auch wertvolle Anhaltspunkte um besser mit einem Schreikind umzugehen. Lena hat ja auch sehr viel geweint in den ersten fünf Monaten.

Habt ihr schon mal was von Pucken gehört? Da wickelt man das Baby auf eine bestimmte Weise in ein Tuch und dadurch fühlt es sich geborgen wie im Mutterleib.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pucken

Manchmal hilft auch schon ein dünnes Häubchen auf dem Kopf und man schafft eine wohlige Begrenzung. Das Baby fühlt sich dadurch nicht so "verloren". Ist ja eh klar im Bauch hat es ja ein ganz beengtes Umfeld gehabt.


Ansonsten kann ich von Lena sagen, sie hat das Schlafen von ganz allein gelernt, obwohl sie in den ersten Monaten solche Schwierigkeiten hatte einzuschlafen. Anfangs musste ich sie auch stundenlang herumtragen und sie hat soooo viel geweint das ich manchmal schon mit geweint hab. Und dann zack auf einmal hat sies ganz einfach anders gemacht und ist allein mit Flascherl eingeschlafen. Ich glaub je mehr die Babys können desto sicherer werden sie. Wenn ich mich so in meine Kleine versetze, dann wär ich wohl auch gar nicht gern allein gewesen, so ganz hilflos und alles noch so fremd und neu.

Bitte, nochmal, dieses Buch ist echt keine Hilfe um einem Kind das schlafen zu erleichtern. Im Internet gibts sogar Berichte über Kinder, die das Vertrauen zur Mutter komplett verloren haben, nicht mehr Trinken wollten und sich vor Angst sogar in die Hose gemacht haben (im Buch steht dazu das: Wenn sich ihr Kind vollkotet, wechseln sie Die Windeln aber reden sie kein Wort mit ihrem Kind!... Anscheinend passiert das sehr häufig das sich die Kinder so fürchten müssen bei dieser Methode). Wenn man solche Artikel liest, dann bleibt man glaub ich gern noch ein paar Minuten sitzen und wartet bis das Baby eingeschlafen ist. Mein Mann sagt, man kann nicht alle über einen Kamm schären und das dass nur ein paar von vielen waren. Ich bin aber der Meinung das diese Paar mir Warnung genug sind um dieses Risiko nicht einzugehen. Noch dazu kommt auch das man als Laie bei dieser Schlaftherapie viele Fehler machen kann und auch das ein Mitgrund sein kann das es total nach hinten los geht und man sich alles Gute das man sich so wunderbar mit seinem Kind aufgebaut hat in 30 Sekunden zerstören kann.

Auch noch ein kleiner Hintergedanke: Ein Baby hat keinen blassen Schimmer was 30 Sekunden eine Minute oder ein halbes Leben sind. Zeit ist für Babys nicht durchschaubar und so dauern 30 Sekunden auch eine Ewigkeit.

Wem es hilft der kann auch mal über die Schlafrythmen eines Babys nachlesen Rem und Non rem Schlafphasen und so weiter.

Am besten ist noch immer eine ruhige vertraute wohlige Umgebung, ein gutes Ritual das sich nicht verändern darf (bei Lena wars so das sie viel besser eingeschlafen ist wenn alles immer den perfekt gleichen Rahmen hatte. Essen, Baden, Eincremen, Ein bisschen Blödeln und dann ab ins Bett Licht runter drehen, ausgiebige Gute Nacht Bussis, Lullis immer an der selben Stelle im Bett, ihren Hasen an ihr ohr legen, Das schlafmusik Engerl anstellen und ihr Flaschi Very Happy ) und vor allem: Die Eltern selbst müssen ruhig sein! Wer hektisch ist hat ein hektisches Kind. Wer streitet schadet nur dem Kind damit.

Tut mir leid das das wieder so lein langer Beitrag geworden ist. Ich möcht nicht rechthaberisch rüberkommen, ich hoff das wisst ihr!!! Very Happy

Ich möcht nur nicht das ihr was macht das nach hinten los gehen kann. Das wär doch schade für eure Beziehung zum eigenen Kind.

Liebe Grüße, Jasi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lisi



Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 3279
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 04.08.2011

Meine Kinder:
Luca, 28.07.2009
Mateo, 02.08.2011


BeitragVerfasst am: Fr 06. Nov. 2009 9:39    Titel: Antworten mit Zitat

@jasi: wo hast du denn das buch "babyjahre" gekauft? ich wollte es mir schon besorgen, aber bei amazon haben sie es nicht. nur gebraucht, aber die verschicken nur nach deutschland! Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jasi



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 824

Meine Kinder:
Lena, 03.08.2008



BeitragVerfasst am: Fr 06. Nov. 2009 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich habs schon von Amazon... Ich schau dir Heut mal im Weltbild nach, geh eh noch Bücher Kucken Very Happy

LG

Also die verschicken das eh neu, über amazon selbst, da kostet der versand nichts.

Babyjahre: Die frühkindliche Entwicklung aus biologischer Sicht (Taschenbuch)

so ist das buch betietelt bei Amazon.

LG!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lisi



Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 3279
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 04.08.2011

Meine Kinder:
Luca, 28.07.2009
Mateo, 02.08.2011


BeitragVerfasst am: So 08. Nov. 2009 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

ok ich werd noch mal nachschauen. ich hab nur babyjahre eingegeben, vllt. findet ers unter dem titel, den du geschrieben hast! danke Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tinchen



Anmeldungsdatum: 19.01.2009
Beiträge: 960
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Dominik, 31.08.2009



BeitragVerfasst am: Mo 09. Nov. 2009 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

@ schnegge:

ja den bericht habe ich auch gelesen in der Zst. Eltern. kaufe ich mir nämlich immer regelmäßig. und es stimmt, diese methode deckt sich mit meiner ex-kinderärztin, von wegen schreine lassen,.... wah krieg noch immer die krise wenn ich daran denke,....

lg tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tinchen



Anmeldungsdatum: 19.01.2009
Beiträge: 960
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Dominik, 31.08.2009



BeitragVerfasst am: Mi 11. Nov. 2009 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

@jasi:

hab erst jetzt deinen bericht lesen können. lange aber sehr gut. hab geweint als ich es gelesen habe.

weil der gedanke dieses kleine wehrlose wesen schrei'n zu lassen mich total fertig macht. in der zeitschrift eltern haben's wie bereits erwähnt die methode total verurteilt. kinder die nicht mehr weinen (weil schreien gelassen), haben resigniert Crying or Very sad weil sie nicht gehört werden.

DER GEDANKE IST FURCHTBAR und ZERREISST MIR DAS HERZ,....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marlon2009



Anmeldungsdatum: 17.10.2009
Beiträge: 143
Wohnort: Ratzeburg





BeitragVerfasst am: Do 12. Nov. 2009 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben,

na, da habe ich ja eine richtige Diskussion ausgelöst. Das freut mich. Dazu ist ja auch ein Forum da.

Zu dem Buch...

Bis jetzt konnte ich auch nur einen guten Tipp aus dem Buch ziehen, was uns wirklich, was das durchschlafen betrifft, gut geholfen hat.

Wir haben für abends eine feste letzte Mahlzeit eingerichtet. Wir haben 23.00Uhr gewählt, da es auch unsere schlafenszeit ist. Das heisst...
Um 23.00Uhr bekommt er sein letztes Fläschen, egal ob die letzte Flasche erst zwei Stunden her ist und dann legen wir ihn schlafen. Er schläft dann bis zum nächsten Morgen zw. 7.00 und 8.00Uhr durch.
Das hat uns also wirklich was gebracht.

Ansonsten mache ich alles nach meinem Gefühl.

Was viellt. auch nicht immer richtig ist. Leider habe ich den Drang dazu, bei jedem Pieps gleich los zu rennen. Dafür kassiere ich auch hin und wieder mal etwas Ärger.

lg anja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jasi



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 824

Meine Kinder:
Lena, 03.08.2008



BeitragVerfasst am: Fr 13. Nov. 2009 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

@ marlon:

Very Happy das Losrennen kenn ich auch nur zu gut Very Happy ich bin auch so...
Mit der fixen Mahlzeit hast ja schon mal ein kleines Ritual festgelegt und es freut mich das es funbktioniert!

LG!

@tinchen: Ja ich finds auch immer schrecklich an sowas zu denken. Ist ja so, ein Baby kann sich nicht wehren und das Gefühl allein gelassen zu werden ist das aller Schlimmste für ein Kind. Stell dir mal vor du liegst wo, es ist dunkel und du bist allein und weist nicht ob jemals wieder wer kommt um dich zu "retten". Leider fühlt esd sicvh für ein Baby genau so an. Das Vertrauen muss man erst aufbauen und das Kind muss erst Lernen das wenn es keinen spürt oder sieht trotzdem wer da ist. Ich find es schön, das ich mit meinen Gedanken nicht allein da steh! Very Happy

LG!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Wickeln, Tragen, Schlafen ... : Baby-Alltag GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]