Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.info

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Jedes Kind kann schlafen lernen [3]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Wickeln, Tragen, Schlafen ... : Baby-Alltag
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jasi



Anmeldungsdatum: 18.11.2008
Beiträge: 824

Meine Kinder:
Lena, 03.08.2008



BeitragVerfasst am: Mi 21. Okt. 2009 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Papa und Kriawiege haben vollkommen recht!

Dieses Buch ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen!!!

Die armen Kinder sag ich nur...

LG!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Marlon2009



Anmeldungsdatum: 17.10.2009
Beiträge: 143
Wohnort: Ratzeburg





BeitragVerfasst am: Fr 23. Okt. 2009 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle!

Hier erstmal ein paar Zitate bzw. Zeilen aus dem Buch.

Zuerst wird der Schlaf ansich erklärt bzw. was im Schlaf unserer Babys passiert...

Tiefschlaf und Traumschlaf:

Wenn wir einschlafen, fallen wir zunächst in den ruhigen Tiefschlaf. Wir durchlaufen nacheinander alle vier Stufen des Tiefschlafs als gingen wir langsam eine Treppe hinab und fielen mit jeder Stufe in noch tieferen Schlaf. Angekommen auf den Stufen drei und vier wird die Atmung sehr ruhig. Das Herz schlägt gleichmässig, das Gehirn ruht sich aus.
Im EEG ist das erkennbar an grossen, langsamen Wellenlinien, den so genannten Delta- Wellen.

Bei unseren Babys wechseln sich Traumschlaf und Tiefschlaf mehrmals in der Nacht ab. Allerdings macht der REM-Schlaf ( Traumschlaf ) bei Frühgeborenen 80 Prozent der Schlafzeit aus, bei voll ausgetragenen Neugeborenen nur 50 Prozent.

Schlafforscher haben sich Gedanken darüber gemacht, warum der REM Schlaf beim Kind im Mutterleib und beim Neugeborenen eine so grosse Rolle spielt. Einige kamen auf die Idee, dass Kinder im Schlaf etwas für die Reifung ihres Gehirns tun. Die Reize durchlaufen dieselben Nervenbahnen wie später zum Beispiel beim Hören oder Sehen. Vielleicht werden die vielen Stunden, die das Kind im Mutterleib und in den ersten Lebenswochen im aktiven REM Schlaf verbringt, sinnvoll so genutzt:
Das Gehirn wird auf die Wahrnehmung vorbereitet. Das Kind lernt im Schlaf.
Noch eine Besonderheit gibt es bei einem neugeborenen Baby: Es fällt nach dem Einschlafen zuerst in den REM Schlaf. Ab den dritten Monat kommt dann immer zuerst der Tiefschlaf. Dieser ist in den ersten Lebenswochen noch nicht ganz ausgereift, erst ab den sechsten Monat sind alle vier Stufen des Tieschlafs deutlich zu unterscheiden.

Habt ihr dazu noch Fagen?

Weitere Berichte werden folgen.

lg anja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marlon2009



Anmeldungsdatum: 17.10.2009
Beiträge: 143
Wohnort: Ratzeburg





BeitragVerfasst am: Sa 24. Okt. 2009 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

einen Rhythmus finden:

In den ersten Lebenswochen sind die Unterschiede im Schlafbedürfnis der Kinder riesig. Einige Kinder schlafen nur 10Stunden, andere fast 20 Stunden Pro Tag. Legen Sie Ihr Kind einfach immer dann hin, wenn es Ihnen müde erscheint. Wie oft am Tag, lässt sich anfangs noch nicht planen.

Wann ins Bettchen?

Wenn ihr Baby ca. sechs Wochen alt ist, können sie schon eine gewisse Regelmässigkeit in den Tagesablauf bringen. Eine gute Möglichkeit ist die zwei Stunden Regel. Legen sie ihr Kind in sein Bett, nachdem es zwei Stunden wach war, egal wie lange es vorher geschlafen hat.

Wenn ihr Kind ca. drei Monate alt ist, können sie es jeden Abend zur gleichen Zeit hinlegen und feste Zeiten für seine Tageschläfchen einführen. Die meisten Kinder schlafen im diesen Alter noch dreimal im Verlauf des Tages. Wecken sie ihr Baby, wenn es tagsüber extrem lange schläft. Besonders am späten Nachmittag sollte es ruhig etwas länger wach sein. In dieser Zeit ist es noch munter, und sie können wunderbar mit ihn spielen.

Was meint ihr zu diesem Bericht?

lg anja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Sa 24. Okt. 2009 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

also ich kann mich nicht erinnern, dass meine kleine maus mit 3 monaten schon eine regelmäßigkeit entwickelt hatte. die hat es jetzt manchmal noch gar nicht, weil einfach jeder tag anders ist. sicher kann man nun schon sagen, das sind die halbwegs fixen schlafenszeiten, und selbstverständlich haben wir einen rhythmus entwickelt....aber dann ist sie schlecht aufgelegt oder besonders gut und dann verschiebt sich halt alles. oder man ist mal mit ihr sehr viel unterwegs tagsüber und sie erlebt sachen, die sie verarbeiten muss, dann ist sie meist sehr aufgekratzt. deshalb halte ich von solchen ratgebern nicht recht viel, weil ich schon von müttern gehört hab, die sich dann voll den stress machen um ja keinen fehler zu machen.... und haben somit ihr kind in ein schema gepresst, welches evtl nicht gepasst hat. aber jede/r wie er/sie will. ich bin eher diejenige, welche nicht viel nachliest, sondern eher nach bauchgefühl handelt, weil ich denke dass heutzutage die mütter schon den natürlichen instinkt verloren haben vor lauter lesen. sicher, ich bin in dem forum und tausche mich aus und stelle die eine oder andere frage - aber das ist was anderes so von mutter zu mutter.

aber trotzdem sind deine berichte interessant - dank dir, dass du sie hier postest...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast1383
Gast








BeitragVerfasst am: So 25. Okt. 2009 9:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin da mit Bücher lesen etc auch wie Kriawige. Hab mir zwar das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" mal von ner Freundin ausgeliehen aber nur weil ich neugierig war. Finde es jetzt ansich nicht schlecht aber jeder findet sowieso seinen eigenen Weg. Ich könnte da nicht nach nem bestimmten Schema vorgehen, weil es ja auch evt. nicht zu uns passt.

Oft verunsichern Bücher nur. Ich habe zB ein Stillbuch gelesen und es hat mich total verunsichert weil dort drin gestanden ist, dass ein Baby erst richtig satt sein kann. Ich dachte dadurch immer ich hab zu wenig Milch, weil Calvin so schnell mit Trinken fertig war - was natürlich völliger Unsinn war...
Nach oben
tinchen



Anmeldungsdatum: 19.01.2009
Beiträge: 960
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Dominik, 31.08.2009



BeitragVerfasst am: Di 27. Okt. 2009 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

@marlon:

also verzweifel bitte nicht wenn dein kleiner häufiger weint oder unruhig ist. ich habe das gleiche problem und wie du siehst sind unsere kinder bis auf ein paar tag im gleich alter Wink

vlt. hilft dir der tip: wachstumsschub. in diesen phasen sind die babies wie ausgewechselt weinen und können einen zur verzweiflung bringen. ich weiss wovon ich spreche. hab selbst die eine oder andere träne des öfteren vergossen weil mein kleiner so geweint hat (trotz ganzes programm => stillen, wickeln, schmusen, herumtragen,...)

http://www.hallo-eltern.de/M_Baby/wachstumsschub1.htm

schnuppere einfach mal rein vlt. hilft dir das. und was das schlafen gehen betrifft ist unserer auch einfach ein weinerlicher. er schläft "nie" ohne weinen ein. ich denke das wir ein sehr sensibles baby haben und er immer wieder die absolute nähe möchte.

kopf hoch du wirst dein baby schon richtig verstehen und du machst deine sache sicher gut. das haben mütter so an sich.

lg tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marlon2009



Anmeldungsdatum: 17.10.2009
Beiträge: 143
Wohnort: Ratzeburg





BeitragVerfasst am: Mi 28. Okt. 2009 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

@ tintchen,

Ich danke dir für deine aufbauenden Worte. Ja, da habt ihr sicher alle Recht und ich werde den richtigen Weg schon finden. Nur wenn ich hier gerade im Forum bin, liegt mein kleiner fast immer neben mir und weint sich die Seele aus dem Leib, so wie gerade jetzt auch. Und dann frag ich mich immer, wie weit wohl der richtige Weg noch entfernt ist Question

Es hat sich leider bis jetzt noch nichts verändert Sad

Viellt. liegt es wirklich nur an mir und ich strahle eine gewisse Unruhe aus, die Marlon spürt Crying or Very sad

Aber danke euch trotzdem.

lg anja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisi



Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 3279
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 04.08.2011

Meine Kinder:
Luca, 28.07.2009
Mateo, 02.08.2011


BeitragVerfasst am: Do 29. Okt. 2009 9:21    Titel: Antworten mit Zitat

hallo anja!

danke für deine berichte, sind sehr interessant und informativ!! das schrei- und schlafverhalten hängt sicher sehr stark auch von den babys ab, sie haben ja ihren eigenen willen und eigenen charakter. bei meinem ist das einschlafen in der nacht mittlerweile gar kein problem mehr, obwohl ich nix großartiges mache! also ich hoffe dein kleiner wird auch ruhiger werden, denn es ist sicher sehr anstrengend für dich. vielleicht sind es auch nur die ersten 3 monate, wo er so viel schreit und danach wird er automatisch ruhiger!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schnegge



Anmeldungsdatum: 22.04.2009
Beiträge: 187
Wohnort: Neunkirchen

Geburtstermin: 25.07.2009

Meine Kinder:
Isabel, 07.08.2009



BeitragVerfasst am: Mo 02. Nov. 2009 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

In der aktuellen Zeitschrift ELTERN is ein Bericht über diese Buch bzw die Methode drin.Und in dem Bericht schneidet die Methode extrem schlecht ab.So auf die Art das is das Schlimmste was man seinem Kind antun kann.Ist sehr intressant zu lesen.

Lg.Kathi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
susi_mama



Anmeldungsdatum: 17.04.2009
Beiträge: 961
Wohnort: Dresden

Meine Kinder:
Julian, 30.12.2007
Luise, 26.09.2009


BeitragVerfasst am: Di 03. Nov. 2009 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

hi marlon2009, vielleicht hilft es einfach, wenn er nicht neben dir sondern auf dir liegt? julian war auch so ein kuschelkind und hat nie alleine geschlafen, sondern immer nur auf meinem bauch. bissel gehandicapt ist man da schon, aber man gewöhnt sich dran. es gibt sich auch wieder, aber ich würde dem kleinen einfach so viel nähe wie nur irgend möglich geben!!!
probiers mal aus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Wickeln, Tragen, Schlafen ... : Baby-Alltag GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]