Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.info

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Ersatzmilch zusätzlich?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Stillen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
derstreeck



Anmeldungsdatum: 03.06.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Schweden

Meine Kinder:
Mathias, 30.05.2011



BeitragVerfasst am: Fr 03. Jun. 2011 11:45    Titel: Ersatzmilch zusätzlich? Antworten mit Zitat

Hallo hier ist der Papa,

Unser Kleiner (5 Tage alt) hat jetzt eine leichte Gelbsucht. Er ist müder als die ersten 3 Tage und auch etwas trinkfaul. Er saugt zwar kräftig aber immer nur kurz mit 2-3 minütigen Pausen.

Die Milch ist bei meiner Frau gestern erst so richtig eingeschossen. Die ersten Tage haben wir Ersatzmilch gegeben.

Wir füttern alle 3 Stunden, trotzdem hat er seit der Geburt 200 g verloren. Ist das normal?

Wir sind noch im Krankenhaus und werden überwacht und gut betreut, trotzdem hoffe ich auf Ratschläge von anderes Eltern.

Zuerst geben wir die Brust, pro Seite so 5-10 min, tagsüber auch bis zu 30 min. Wenn er nachlässt, geben wir auf Empfehlung der Schwestern die Ersatzmilch, was recht gut klappt.

Trotzdem denke ich, dass es besser wäre nur Muttermilch zu geben. Weil dadurch, dass er satt ist, saugt er beim nächsten mal wieder weniger, als wenn er nichts zusätzlich bekommen hätte?

Was meint ihr? Besser mit oder ohne zusätzliche Ersatzmilch? Was bedeuten würde, dass er die ersten Male zu wenig bekommen würde aber dann würde es vielleicht besser in Gang kommen.

Die Frage, nur mit Muttermilch zu füttern bezieht sich auch auf die Gelbsucht. Ich habe gelesen, dass nur Muttermilch (und Licht) hilft und man Zusatzmilch möglichst vermeiden sollte. Die Schwestern hier meinen jedoch, dass es wichtiger ist, dass er genug trinkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Jassi_89



Anmeldungsdatum: 29.07.2010
Beiträge: 416
Wohnort: Graz

Meine Kinder:
Raphael, 27.11.2010



BeitragVerfasst am: Fr 03. Jun. 2011 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

mein kleiner hatte auch gelbsucht ich hab ihn immer neben das fenster stellen müssen und ihn auch neben dem fenster gestillt so das er immer voller sonnenstrahlen war Smile hat super geholfen...

und wegen stillen ich hab meinen kleinen sooft angelegt sicher 15x am tag Smile leider wollte er zuhause nicht mehr gestillt werden. also gewicht verlieren is normal bis glaub ich 15% vom geburtsgewicht. mein kleiner hat auch knapp 250g abgenommen aber wie ich milch hatte wars auch gleich wieder oben das gewicht Smile

also wenns klappen sollte würde ich auf ersatzmilch doch verzichten und es mit stillen probieren Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lenita



Anmeldungsdatum: 11.07.2009
Beiträge: 606
Wohnort: Kärnten/Österreich

Meine Kinder:
Laura, 21.06.2010



BeitragVerfasst am: Fr 03. Jun. 2011 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und gratuliere erstmal.

Also ich würd nur stillen probieren, denn um so mehr das Kind gestillt wird um so mehr die milch kommt und vor allem sich dann alles einpendelt, auf die ersatzmilch würd ich die finger lassen, es ist normal dass das Kind am anfang bis zu 3% des gewichts verliert, das Baby ist ja auch erschöpft von der geburt und so und es muss auch mal lernen zu saugen Wink
Ach ja und wegen flasche geben, würd ich auch daweil lassen oder schnuller, weil durch das kommt die verwierung und es kann dann passieren das die Brust nicht mehr angnommen wird.

Meine maus hab ich bis zum 7 monat gestillt leider nur so kurz weil sie dann die zähne bekommen hat und ein schnuller hat sie erst richtig mit 2 halb monat genommen.

Wünsch euch noch eine schöne und angnehme kuschelzeit Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Fr 03. Jun. 2011 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

hallo, gratuliere zum nachwuchs!
bei uns war es sehr ähnlich, die kleine hatte extreme gelbsucht und hat auch gewicht verloren obwohl sie stündlich an meinem busen hing. dadurch waren wir länger im spital als gedacht ...
ich musste erst als sie 3 wochen alt war zufüttern, weil sie nach der "normalen" gewichtsabnahme im spital (nach der die babys ja wieder zunehmen) erneut abgenommen hatte. aber nur für 3 wochen, dann klappte es wieder mit voll stillen.
ich würde auch so viel stillen wie möglich und nur im extremfall zufüttern. gibt es bei euch eine stillberaterin im spital oder in wohnnähe? leider empfehlen die krankenschwestern gleich zuzufüttern was manchmal gar nicht notwendig ist. immerhin muss sich ja alles erst einspielen und ich finde das ständige wiegen des kindes sehr übertrieben. sicher, wenn die milch weniger wird ist oder man nicht NUR stillen kann, sind ersatzprodukte sehr wichtig und gut, aber so früh schon zuzufüttern ist glaub ich nicht erforderlich.
will hier aber nicht fachsimpeln, das steht mir nicht zu. red mit einer ausgebildeten stillberaterin, die findest du im i-net.

würd mich interessieren, was die dazu sagt....
alles gute!

p.s. darf ich fragen, warum ihr die ersten tage nach der geburt ersatzprodukte gegeben habt? das versteh ich nicht. man kann ja das baby gleich nach der geburt anlegen, auch wenn es noch die wenig nahrhafte vormlich ist, aber die ist irrsinnig gesund und beinhaltet viele abwehrstoffe. die tage bis zum richtigen milcheinschuss überlebt das kind, auch wenn die mutter "nur" stillt! Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derstreeck



Anmeldungsdatum: 03.06.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Schweden

Meine Kinder:
Mathias, 30.05.2011



BeitragVerfasst am: Fr 03. Jun. 2011 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

http://babyforum.diskutieren.at/ftopic6332.html

Einen Teil hatte ich in meine Vorstellung geschrieben. Unser Kind kam 4 Wochen zu früh. Die Fruchtblase ist eingerissen. Die Schwestern hatten uns gesagt, dass wegen den fehlenden Fettpölsterchen nicht gewartet werden kann, bis die Milch einschiesst.

Heute am Tag war er wieder aktiver als gestern. Wir haben erst gestillt und dann noch zugefüttert und er hatt jedesmal noch zusätzlich 15 bis 40 ml von der Ersatzmilch getrunken. Wahrscheinlich kommt noch nicht genug Milch, obwohl es mir normal vorkommt. (vom beobachten her wie er schluckt) Zwischen dem Stillen benutzt meine Frau noch die Milchpumpe um die Produktion anzuregen. Ich hoffe mal, dass es sich die nächsten Tage so einpegelt, dass wir vielleicht wirklich auf die Ersatzmilch verzichten können.

Wir sitzen mit unserem Kind viel am Fenster. Zuhause ist es noch heller als im Krankenhaus. Der Bilirubinwert ist unter dem Grenzwert.

Ich glaube, dass wenn wir Sonntag nach Hause können, besser läuft mit dem Stillen. Da hat meine Frau mehr Ruhe. Am Anfang kann man jeden Tipp gebrauchen aber wenn jeden Tag eine andere Schwester "dazwischenredet" kann es auch anstrengend sein.

Eine telefonische Stillberatung gibt es in Schweden auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
susi_mama



Anmeldungsdatum: 17.04.2009
Beiträge: 961
Wohnort: Dresden

Meine Kinder:
Julian, 30.12.2007
Luise, 26.09.2009


BeitragVerfasst am: Sa 04. Jun. 2011 9:21    Titel: Antworten mit Zitat

hi,
kann mich meinen vorschreiberinnen nur anschließen...
ich würde die zufütterung weglassen, 40 ml sind eh nicht viel, die holt er sich dann beim nächsten stillen mit.
das mit der milchpumpe würde ich auch lassen. wenn dann die produktion so hochgefahren ist, dass die brust hart wird und spannt, kann es sein, das euer zwerg nicht mehr trinken kann, weil er nichts mehr in den mund bekommt zum saugen.
ich denke auch, dass es zu hause einfacher wird, weil mehr ruhe ist und euch niemand dazwischen funkt.
das mit dem zufüttern am anfang ist sicher ok, bei frühchen ist es ja sehr wichtig, dass sie nicht zu sehr abnehmen, aber jetzt wenn er brav trinkt würde ich aufhören.
und viel licht halt gegen die gelbsucht, am besten wirklich sonne, die uv-strahlen haben auch was positives!
lg und drück euch die daumen, dass alles richtig schön und entspannt wird!
susi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derstreeck



Anmeldungsdatum: 03.06.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Schweden

Meine Kinder:
Mathias, 30.05.2011



BeitragVerfasst am: Mi 08. Jun. 2011 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wir sind jetzt zu Hause. Unserm Kleinen scheint es gut zu gehen. Er trinkt viel und wacht auch meistens selbst zur richtigen Zeit (alle 3 Stunden) auf.

Meine Frau stillt und tagsüber teilweise recht lange. Trotzdem scheint die Milch nicht zu reichen und wir geben etwa 40 ml Ersatzmilch zusätzlich alle 3 Stunden.

Zwischdurch benutzt meine Frau noch die Milchpumpe. So kommen tagsüber etwa 60 ml zusammen, was ich meist Nachts gebe, dass sie auch mal 6 Stunden am Stück schlafen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lenita



Anmeldungsdatum: 11.07.2009
Beiträge: 606
Wohnort: Kärnten/Österreich

Meine Kinder:
Laura, 21.06.2010



BeitragVerfasst am: Do 09. Jun. 2011 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Schön das ihr wieder zuhause seids, also ich würd die ersatzmilch lassen und einfach nur anlegen anlegen anlegen, ich weiss man sitzt lange dabei aber so bildet der körper mehr milch Very Happy

Wünsche euch noch eine schöne zeit und wenn euch unsicher seits frag mal bei der Leche Liga beraterinen, die sind super!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derstreeck



Anmeldungsdatum: 03.06.2011
Beiträge: 16
Wohnort: Schweden

Meine Kinder:
Mathias, 30.05.2011



BeitragVerfasst am: Mo 13. Jun. 2011 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Unser Baby ist jetzt zwei Wochen alt. danke für eure eindeutigen Ratschläge. Wir haben das Thema heute auch nochmal mit der Hebamme besprochen. Alle sind sich einig. Man sollte nur stillen und die Ersatzmilch weglassen.

Momentan ist der Kleine etwas unzufrieden, weil anscheinend nicht genug oder es nicht schnell genug kommt.

Ich hatte die letzten Tage den Eindruck, dass er mit Absicht nicht richtig aus der Brust trinkt, weil er gelernt hat, gleich kommt ja die einfachere Flasche.

Meiner Frau fällt es schwer. Wir versuchen aber es durchzuziehen. Danke für die Infos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Layla
Gast








BeitragVerfasst am: Di 14. Jun. 2011 8:44    Titel: Antworten mit Zitat

Einfach immer wieder weiter probieren, wenn der Kleine merkt, dass es die einfachere Flasche nicht mehr gibt, wir er trinken.
Gebt nicht auf!

Ganz lieben Gruß,
Layla
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Stillen GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]