Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.info

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Das Leben nach der Geburt [2]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Schwangerschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
susi_mama



Anmeldungsdatum: 17.04.2009
Beiträge: 961
Wohnort: Dresden

Meine Kinder:
Julian, 30.12.2007
Luise, 26.09.2009


BeitragVerfasst am: Di 05. Apr. 2011 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

maaah, koko, da muss ich dir mal wieder vollkommen recht geben!
natürlich ist es verschieden mit den arbeitszeiten und so... ich könnte mir nie vorstellen 40 h in der woche zu arbeiten und dann noch zeit für meine kids zu haben, denn in der forschung/wissenschaft geht vor 9 in der früh gar nichts los, da wäre ich bis mindestens 5 jeden tag auf der uni... furchtbar!
dann lieber sparen und mehr zeit für meine engel!
und iris, koko hat recht, dir steht die elternzeit gesetzlich zu, dein chef muss dich dann wieder einstellen und vlt geht es sich ja von deinen arbeitszeiten aus, nach 2 jahren wieder voll zu gehen!
lg
susi

und denkt mal dran, was leute sparen müssen, die woanders kinder bekommen oder keine arbeit haben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Iris1985



Anmeldungsdatum: 26.01.2011
Beiträge: 84
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 31.07.2011





BeitragVerfasst am: Di 05. Apr. 2011 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Kommentare. Ich habe mich entschieden! Ich werde erst arbeiten gehen wenn mein Sohn mindestens 6 Monate alt ist. Ich hoffe er akzeptiert! Es sind nur 2 Monate mehr als er mir angeboten hat.

Mein Vater (52 Jahre jung) würde sich dann drei Tage die Woche um mein Kind kümmern.
Ich kann mir keinen besseren "Partner" bei der Versorgung meines Kindes vorstellen.
Erfahrung hat er ja auch genug Wink und Freizeit auch.
Er ist im Ruhestand seit er seine Firma verkauft hat und freut sich riesig darauf Halbzeitopi zu werden.

Ich könnte Mo-Mi jeweils von etwa 8:00 - 16:00 arbeiten und hätte dann 4 Tage die Woche allein für mein Kind plus jeden Abend ab 17:00 Uhr...
Das ist doch nicht so schlecht, oder?

Mein Chef muss mich danach nur für ein Monat einstellen. Wenn ich länger als 6 Monate weg bin bleibt ihm keine andere Möglichkeit als mich zu ersetzen und dann braucht er mich in der Position nicht mehr. Ich könnte dann viellecith in einer schlechteren Position weitermachen.

Mein Problem ist, dass ich leider fast keine Ausbildung habe und mich in der Branche tatsächlich von ganz unten nach oben (vom Lehrmädchen zur einfachen Mitarbeiterin zur leitendem Mitarbeiter zur Bereichsleiterin zu Assistenz der Ressortleitung zur Ressortleiterin) geboxt habe.

Woher weiß ich, dass ich danach trotzdem in einer für mich vertretbaren Position genommen werde? Dabei kann mir keiner helfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kokonut2806



Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 1358
Wohnort: Bezirk Liezen

Meine Kinder:
Jana Sophie, 20.07.2008
Andre´ Sebastian, 13.08.2010


BeitragVerfasst am: Di 05. Apr. 2011 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

nein nici, passt schon! Ich wollts nur gesagt haben! Weißt, mich macht diese "ums-Geld"-Disktiererei schon so narrisch!

und ehrlich - ich finds schade, dass ein Zwergerl seine Mama mitn Job teilen muss, nur weil Mama nit zurückstecken will! Klar ist Arbeit wichtig, aber unsere Kinder sind mir wichtiger als jeder Job!

@Susi: haha, das war mir fast klar, dass wir wiedermal auf einer Welle schwimmen! gg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jassi_89



Anmeldungsdatum: 29.07.2010
Beiträge: 416
Wohnort: Graz

Meine Kinder:
Raphael, 27.11.2010



BeitragVerfasst am: Mi 06. Apr. 2011 7:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
und ehrlich - ich finds schade, dass ein Zwergerl seine Mama mitn Job teilen muss, nur weil Mama nit zurückstecken will! Klar ist Arbeit wichtig, aber unsere Kinder sind mir wichtiger als jeder Job!


das is auf alle fälle meine meinung Smile

zuerst das kind und dann laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange nix!!!!!!!

so wichtig kann mir kein job der welt sein!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brine87



Anmeldungsdatum: 20.11.2010
Beiträge: 435
Wohnort: Eschwege (deutschland)

Geburtstermin: 30.08.2011

Meine Kinder:
Larissa, 01.09.2011



BeitragVerfasst am: Mi 06. Apr. 2011 8:08    Titel: Antworten mit Zitat

nach 4 monaten wieder arbeiten gehen nee das wäre mir zu früh wo hin mit dem baby ? zu ner tagesmutter? das kann man nach nen jahr aber doch nicht so früh da frage ich mich warum man erst nen kind in die welt setzt

geniess doch erstmal die jetzt mit deinen kind und denk dann wieder an arbeit, arbeit kriegt man überall
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Iris1985



Anmeldungsdatum: 26.01.2011
Beiträge: 84
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 31.07.2011





BeitragVerfasst am: Mi 06. Apr. 2011 8:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne so viele Frauen die es dann ungablich schwierig hatten nach zwei, drei Jahren wieder einen brauchbaren Job zu bekommen.
Die werden dann für 1000,- Brutto als Hilfssekretärin oder ähnliches ausgenutzt. Wenn frau keine oder wenig Ausbildung hat ist das unheimlich schwer!
Oder?
Übertreibe ich?
Meine Mutter hat sich als jahrelang nachts als Kellnerin den Rücken wund geschuftet bis sie wieder einen normalen Job ergattern konnte und es wieder bergauf ging für sie. Wir, die Kinder, haben sie damals nur erschöpft und traurig erlebt und meist tagelang kaum gesehen.
Damit tu ich ja auch meinem Kind nichts Gutes wenn ich ihm nichts bieten kann! Jetzt würde ich mit 20h Arbeit fast schon mehr verdienen als möglicherweise (schlimmstenfalls) in zwei Jahren mit 40h/Woche.

Und so ganz nebenbei: den Vater als Babysitter zu haben ist wohl der größte Luxus der Welt. Ich kann mir nichts Besseres für meinen Sprössling wünschen als von diesem gutherzigen, liebevollen Großvater mit geprägt zu werden.
Durch meinem Vater habe ich all die schönen Dinge schätzen gelernt. Er lag schon mit mir als Säugling stundenlang meinen Rücken kraulend vor seiner geliebten Stereoanlage.
Ich bin mit Jazz, Klassik und wunderschönen Perserteppichen groß geworden. Razz Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
susi_mama



Anmeldungsdatum: 17.04.2009
Beiträge: 961
Wohnort: Dresden

Meine Kinder:
Julian, 30.12.2007
Luise, 26.09.2009


BeitragVerfasst am: Mi 06. Apr. 2011 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

hey iris,
das sollte ja auch keine kritik an deiner situation sein, sondern allgemein, dass immer übers geld geschimpft wird.
ich glaube, wenn du mit deiner entscheidung glücklich bist, gehts deinem zwergi automatisch gut und so wie du schreibst, klingt es eh ideal!
und ja, es ist wunderbar, so einen tollen papa zu haben und das zwutschki in vertraute, geliebte hände geben zu können! und 6 monate ist eh eine menge, in anderen ländern müssen mamas schon nach 2 oder 3 monaten wieder arbeiten!
lass dir nix andres einreden, wenn das für euch so passt ist es wunderbar!
viel erfolg beim nächsten gespräch mit dem chef und eine entspannte restschwangerschaft!

@koko: ja mir auch, wir sollten mal urlaub bei einander machen!!!
lg
susi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tanja024



Anmeldungsdatum: 31.01.2011
Beiträge: 126
Wohnort: Weiz

Meine Kinder:
Alexis Renee, 30.08.2011



BeitragVerfasst am: Mi 06. Apr. 2011 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

@ iris
da hast du recht es is sehr schwer. da ich im gastgewerbe gelernt habe ist es für mich nach der karenz sehr schwierig an job als köchin für 20 oder 25 stunden zu finden vo ich nur vormittags arbeite.
na du übertreibst nicht finde ich.
den opa als babysitter ist voll super für die Beziehung der beiden und du brauchst dir keine sorgen machen. es ist schon wenn man so einen tollen Vater hat wie du der dir hilft und babysittet.

glg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Mi 06. Apr. 2011 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

ich seh das auch anders. so wie koko und susi!
ich würd niemals schon wieder früher arbeiten gehen, denn wenn hat man wieer die zeit sich ganz auf sein kind konzentrieren zu können und die ganze zeit mit ihm zu verbringen solange es so klein ist. das gibt es im leben dann nie wieder.
sicher hast dein kind dann ab 17 uhr wieder aber willst dann nicht auch deine ruhe haben und abschalten von der arbeit und dann kommst heim und hast noch ein kind was mit dem zahnen kämpft und was weiß ich es alles in der zeit grad los ist. und da würde das kind sicher die mama brauchen.

ich will hier niemanden irgendwie angreifen, denn jeder hat seine eigene meinung. jeder macht es sowieso wie er es für richtig findet!!!

ich hoffe dein chef sieht es ein dass du erst nach sechs monaten wieder kommst!

meine chefin wollte auch dass ich gleich wieder komm, oder sogar das kleine baby dann mitnehm und das wollt ich sicher nicht. schon gar nciht vor zwei jahren wieder arbeiten gehen! ich geniese die zeit mit meinem kind. und dann ist es so gekommen dass ich eine vertretung bekommen habe und die firma ist auch super gelaufen und durch einen brand ist es auf einmal nicht mehr so gut und sogar meine vertretung musste entlassen werden und wer weiß obich jemals den job wieder hab wenn ich dann komm. auch wenn mich der chef behalten muss, aber da gibt es auch eine frist die er einhalten muss, aber er kann schon vorher die kündigung hergeben!!!

und es ist nirgends sicher wo man ist. auch wenn man es noch so glaubt, aber es kann immer was passieren. ich hätte nie damit gerechnet!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brine87



Anmeldungsdatum: 20.11.2010
Beiträge: 435
Wohnort: Eschwege (deutschland)

Geburtstermin: 30.08.2011

Meine Kinder:
Larissa, 01.09.2011



BeitragVerfasst am: Mi 06. Apr. 2011 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

wart doch erst mal ab bis das kind auf der welt vielleicht hast du ja nen schlimmes kind was nicht bei dem opa bleibt und an dir klebt wie eine klätte dann kann deine pläne die du jetzt schon machst an den nagel hängen
und 4 monate 6 monate das nimmt sich nix
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Schwangerschaft GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]