Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.info

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Kindererziehung?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Kleinkindalter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bauchzwerg



Anmeldungsdatum: 19.01.2010
Beiträge: 502
Wohnort: Niederösterreich





BeitragVerfasst am: Di 09. März. 2010 10:29    Titel: Kindererziehung? Antworten mit Zitat

Ich lese in euren Beträgen über Kindererziehung gerne mit, melde mich diesbezüglich natürlich nicht zu Wort, aber bin immer wieder daran interessiert.
Sehr interessant finde ich, wie man idealerweise in gewissen Situationen reagiert, um einfach den richtigen bzw. den Mittelweg zwischen Liebe, Erziehung, Verwöhnen und Konsequenz zu finden.

Eines steht fest, Kindererziehung ist eine wahre Herausforderung!
Auf diese Herausforderung freue ich mich, bin allerdings auch ein bisschen unsicher, all das möglichst richtig zu schaffen.

Mich persönlich würde interessieren, wann ihr, die Kindererziehung am „schwierigsten“ empfunden habt. Ist es die Kleinkinderfase, der Kindergarten oder geht es erst mit der Schule so richtig los.
Ich, als Nichtmama stelle mir jetzt die Fase so zwischen 1 und 2 ½ Jahren schwierig vor, die Kinder können sich sprachlich noch nicht so ausdrücken und äußern ihre Wünsche, Ängste, Sorgen ……. anders, vielleicht mit Weinen oder extrem anhänglich sein.
Wenn die Kinder etwas älter sind, können sie sprechen und man kann ihnen selbst vieles erklären.
Oder liege ich da komplett falsch in meiner „Vorstellung“?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Di 09. März. 2010 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

hallo bauchzwerg, schön dass du dir jetzt schon gedanken machst. du kannst ja gern mal unter "anhänglich" nachlesen, wir sind grad in einer schwierigen phase..... aber mal sehen, eigentlich war die zeit bis jetzt sehr unproblematisch. schauen wir mal was noch so auf uns zukommt. die trotzphase soll ja auch ganz schon nervig sein.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Di 09. März. 2010 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sag es hängt ganz vom kind ab ob es schwierig ist oder nicht. heute z.B. hat maxímilian so einen anfall gehabt, da hab ich nicht wirklich gewusst was ich machen soll. wir waren einkaufen und ích hab genau ausgerechnet, dass es sich ausgeht mit dem flaschi wieder daheim, denn er kommt alle zwei stunden und da muss ich planen und immer auf die uhr schauen, dass es sehr schnell geht. leider war die schlange bei der kassa so lange, dass es länge rgedauert hat. er hat zwar im wagerl geschlafen und genau als ich gezahlt hab hat er zu weinen angefangen. ich bin sehr schnell nachhause gegangen, das ich extrem geschwitz hab obwohl es draußen minus hatte. er hat gebröllt und gebrüllt. ich hab zuhause dann sehr schnell das flascherl gemacht und habs ihm natürlich gegeben. aber er hat nur gebrüllt. ich war schon echt verzweifelt und hab nimmer gewusst was ich machen soll. dann hab ich mir gedacht ich geh mit ihm baden, da ich es heute sowieso machen musst. ich hab ihm dann nackt ausgezogen und dann war er ruhig. ichhab im wasser in die wanne gelassen und hab ihn dann reingesetzt und er war wie ausgewechselt. er hat gelacht und im wasser so geplanscht. das hab ich von ihm noch nie so gesehen. er war so happy und ich auch. also wenn er stur ist dann is er stur und da kann ich machen was ich will. jetzt weiß ich wenn er nimma zum weinen aufhört setz ich ihn in die wanne bovor ich verrückt werde, denn das zieht schon sehr an den nerven. bin so froh gewesen wie er glücklich war, denn wenn er nicht aufgehört hätt weiß ich nicht was ich sonst noch machen hätte können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisi



Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 3279
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 04.08.2011

Meine Kinder:
Luca, 28.07.2009
Mateo, 02.08.2011


BeitragVerfasst am: Mi 10. März. 2010 9:11    Titel: Antworten mit Zitat

hallo bauchzwerg!

sehr interessanter thread... also ich kann noch nicht viel berichten, da mein kleiner erst 7 monate ist. aber ich muss sagen, dass grad die letzte zeit ganz besonders schön ist und war, weil er gut drauf ist und viel lacht und brav seinen brei ist.... man kann einfach so viel spaß haben mit ihm. ich kann ihn gut mal 20 min in den laufstall legen ohne, dass er jammert.

bis jetzt war er eigentlich recht unkompliziert und ich könnte nicht sagen, dass er schwierig ist. natürlich quengelt er, er raunzt teilweise wegen jedem schaß bzw. gar nix und er schläft auch schon lange nicht durch, aber das gehört eh dazu und macht mir nicht allzu viel aus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Mi 10. März. 2010 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

wau, lisi, die 20 minuten sind schon sehr viel wert. Maximilian bleibt so 5-10 Minuten unter seinem Trapez liegen und da kann ich dann einiges schnell machen!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bauchzwerg



Anmeldungsdatum: 19.01.2010
Beiträge: 502
Wohnort: Niederösterreich





BeitragVerfasst am: Do 11. März. 2010 8:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mach mich sehr viele Gedenken, vielleicht eher schon zu viele, denn planbar ist es ohnehin nicht.
Aber so ist es mal, man kann aus seiner eigenen Haut nicht raus. Laughing

Wo sich vielleicht manch andere zu wenig Gedanken machen, mach ich mir vermutlich zu viele Gedanken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Do 11. März. 2010 9:40    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist mir auch so ergangen. Ich hab mir viele Gedanken über die Geburt gemacht, da ich den rest schon gekannt habe da meine jüngste schwester vier jahre alt ist und ich meiner mama sehr viel geholfen habe. Aber dann ist es leider anders gekommen als erwartet.

aber es ist schön wenn du dir gedanken darum machst!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Papa



Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 571

Meine Kinder:
Iris, 13.05.2004
Philipp, 01.10.2006


BeitragVerfasst am: Do 11. März. 2010 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nicichrisi hat Folgendes geschrieben:
er hat gebröllt und gebrüllt. ich hab zuhause dann sehr schnell das flascherl gemacht und habs ihm natürlich gegeben. aber er hat nur gebrüllt. ich war schon echt verzweifelt und hab nimmer gewusst was ich machen soll.


Wenn er brüllt, ab ins Tragetuch mit ihm (bereits im Geschäft an der Kassa könnt er ins Tragetuch genommen werden), da ist es anschmiegsam, er ist ganz nah bei der Mama, spürt die Wärme und Nähe. In sehr vielen Fällen ist das Tragetuch eine rasche und gute Lösung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicichrisi



Anmeldungsdatum: 03.12.2008
Beiträge: 4725
Wohnort: Tulln

Meine Kinder:
Maximilian, 26.10.2009
Christian, 25.08.2011


BeitragVerfasst am: Fr 12. März. 2010 7:40    Titel: Antworten mit Zitat

wir haben eh eine trage, das tragetuch mag ich nicht so sehr. da hab ich die trage viel lieber. ich glaub er hätt sicher auch da drinnen gebrüllt, denn er hat einen riesigen sturschädel. aber wir haben es sehr gut dann gemeistert mit dem baden!! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lisi



Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 3279
Wohnort: Wien

Geburtstermin: 04.08.2011

Meine Kinder:
Luca, 28.07.2009
Mateo, 02.08.2011


BeitragVerfasst am: Fr 12. März. 2010 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

@nici: wo luca so alt war wie maximilian jetzt, ist er auch noch ned so brav liegen geblieben.... ich hab ihn auf den rücken gelegt, er sich sofort auf den bauch... 2 min liegen geblieben und geplärrt! Wink jetzt kann er sich schon viel besser selbst beschäftigen und ihn interessiert die krabbeldecke und die ganzen spielsachen v.a. ich kann ihn auch schon hinsetzen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Kleinkindalter GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]