Das moderne Baby-, Kinder- u. Elternforum ::  babyforum.diskutieren.info

 
Baby-Forum Baby-Links Baby-Shop Jetzt stöbern!
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online? [LIVE]   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Probleme beim essen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Fr 04. Sep. 2009 13:48    Titel: Probleme beim essen Antworten mit Zitat

Meine Kleine ist mittlerweile fast 9 Monate alt und macht (eigentlich seit ich mit Beikost begonnen hab als sie 5,5 Monate alt war) immer Probleme. Konkreter ausgedrückt: sie isst ein paar Löfferl, wo man sie auch schon ablenken muss bzw den Kasperl runterreißen muss, damit man überhaupt was reinkriegt, danach will sie immer MuMi. Ist ja eigentlich auch kein Problem, ich hab ja genug, aber schön langsam möchte ich mal eine Mahlzeit ersetzen! Schmecken tut es ihr, das sieht man. Aber nach ca. 10 Löfferl (oder 1/2 Glas) ist einfach schluss. Da geht gar nix mehr. 1/2 Std später hat sie Hunger.
Ich biete ihr über den ganzen Tag verteilt immer wieder Brei an (und da wird man erfinderisch!), aber so richtig vom Löffel essen möchte sie eigentlich nicht. Soll ich sie mal selber essen lassen? Das ist doch eine Riesensauerei, oder??? Rolling Eyes
Wie war das bei euch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

   
Nach oben
kokonut2806



Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 1358
Wohnort: Bezirk Liezen

Meine Kinder:
Jana Sophie, 20.07.2008
Andre´ Sebastian, 13.08.2010


BeitragVerfasst am: Fr 04. Sep. 2009 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

hey!
Also unsere Kleine hatte auch nicht wirklich a Freude mitn Brei! Gerade die Glaserl waren nicht so ihr ding! Ich hab ihr alles mit einem Stabmixer zermatscht, Gemüse, Obst, ...! Aber es ging uns genau wie dir, nach einigen Löfferl war die Freude auch schon wieder vorbei!
Fazit: ich hab sie wirklich viel selbst essen lassen! Und ja, es war eine echte Sauerei! Dank Hund, hat der Boden nie wirklich ausgschaut, aber ich und die Kleine, dafür dreimal soviel!
Versuch mal, ihr keinen Brei, sondern was mit Bröckerl zu geben! Sprich, die gekochten Karotten, Kartoffel,... mit einer Gabel zuerdrücken, damit sie was spürt beim essen!

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Fr 04. Sep. 2009 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal für deine Antwort. Das mit dem Zerdrücken bzw gröberen Stückerl hab ich schon probiert, da reckt sie's extrem. sie hat zwar schon 2 Zähne, aber sie "benutzt" sie noch nicht so wirklich... Wink
Sie ist leider sehr empfindlich, d.h. sie speibt wg jedem Bröckerl. Tagsüber geb ich ihr hin und wieder ne Reiswaffel oder ein stückerl brot, das taugt ihr. oder ein stückerl apfel. aber sonst muss alles fein püriert sein!
Na schauen wir mal weiter. Verhungern wird sie schon nicht.
Mühsam isses halt.... Andere Kinder machen den Mund auf, sie nicht. Bei ihr läuft das Essen eher so nebenbei.....
Werde das mit dem selber essen lassen mal versuchen wenn wir daheim sind. Unterwegs stell ich mir das schwierig vor......

ligrü
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kokonut2806



Anmeldungsdatum: 26.08.2008
Beiträge: 1358
Wohnort: Bezirk Liezen

Meine Kinder:
Jana Sophie, 20.07.2008
Andre´ Sebastian, 13.08.2010


BeitragVerfasst am: Fr 04. Sep. 2009 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, unterwegs is das mit dem selbst essen blöd, außer du hast genügend Gewandt mit, zum umziehen! Wenns heiß is/war, dann zieh ich sie bis auf die Windel aus und dann wird halt der Waschlappen ausgepackt! Very Happy

Aber mach euch keinen Stress! Das wird dann auf einmal von ganz allein! Ich war ja auch am Verzweifeln, vor allem weil kurz drauf die Phase kam, pffffffffrrrrrr zu machen! Da sah ich jedesmal aus, als wär ich mit dem Sieb in der Sonne gelegen und der ganze Tisch war gespränkelt! Laughing Da hätt ich das mit dem Löffel am liebsten ganz gelassen! ggg

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jungsmum



Anmeldungsdatum: 04.12.2008
Beiträge: 536
Wohnort: NÖ

Meine Kinder:
Raphael, 07.12.2002
Pascal, 17.07.2008


BeitragVerfasst am: Sa 05. Sep. 2009 9:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Und wie wär's wenn du zB Karottensticks dünstest und sie ihr dann in die Hand gibst? Dann kann sie auch abbeißen so wie beim Brot. (od. anderes Gemüse). Mir fällt da nur das Wort "Fingerfood" ein. (Muss aber zugeben, dass ich mich mit diesem Thema noch nicht so befasst habe. Ich hab' immer wieder nur von Kindern gelesen, die Breie total verweigern und eben dieses Fingerfood total lieben.)
Vl konnte ich dir etwas weiterhelfen, ansonsten: keine Angst irgendwann wird sie ganz normal bei euch mitessen. Sie hat ja noch Zeit.
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schmetterling1



Anmeldungsdatum: 19.08.2008
Beiträge: 216
Wohnort: Tirol

Meine Kinder:
Noah Andreas, 16.12.2008



BeitragVerfasst am: Sa 05. Sep. 2009 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Kriawige!

Bei uns wars so das Noah seit er 5 Monate alt ist ja auch mitisst. Anfangs hab ich ihm immer eben nur von Aptamil die Breie gegeben oder Hipp Glasln. Die hat er immer gegessen (aber auch nit immer das ganze, das ist ihm heute noch zu viel). Er hat aber nach jeder Mahlzeit ungefähr 4 Stunden genug, trinkt aber dazwischen immer wieder was. Untertags isst er schon seit dem nur noch so mit. Wir hatten auch Probleme mit Bröckelchen, da würgte es ihn immer. Und dann.. von einem Tag auf den anderen (ungefähr 3 Wochen her) konnte er das auf einmal.. und seiddem isst er sowieso ganz normal mit. Also ich scheid ihm halt ganz klein die Nudeln jetzt zum Beispiel auf oder Lasagna. Was er total gern mag sind Suppen mit so ABC Nudeln oder sowas drinnen... oder so Milchbrötchen mit Marmelade da mach ich dann so kleine Krusmeln auf den Löffel und 1 Tropfen Marmelade das liebt er. Ich bin auch fast verzweifelt weil er immer nur das pürierte wollte, und dann gings wie gesagt auf einmal. Was ich nicht kenne ist der schnelle Hunger wieder...
Wie viel wiegt denn die kleine Magdalena jetzt?

Liebe Grüsse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gänseblümchen



Anmeldungsdatum: 15.09.2009
Beiträge: 17
Wohnort: Thal

Meine Kinder:
Tanja, 22.12.2004
Jasmin, 17.01.2007


BeitragVerfasst am: Mo 21. Sep. 2009 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

bei uns war es so, das tanja bis sie neun monate alt war gar nix ausser flascherl, milchbrei oder obstglaserl gegessen hat. dannach hat sie auf einmal normal mit uns mitgegessen.
jasmin hat ca. einen monat lang gemüseglaserln gegessen, auf einmal wollte sie keine mehr. sie hat dann eine längere zeit nur flascherl gegessen, weil milchbrei wollte sie auch nicht und obstglaserl schon gar nicht. mit sechs monaten hat sie alles mitgegessen, nur halt püriert und dann langsam immer gröber gelassen.
aber was schwer zum beissen ist, mag sie nicht gern. fleisch zb.

lg
daniela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kriawige



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 1113
Wohnort: Wien

Meine Kinder:
Magdalena, 10.12.2008
Gabriel, 05.09.2011


BeitragVerfasst am: Mo 21. Sep. 2009 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

danke für eure beiträge. mittlerweile isst magdalena schon recht brav. sie wiegt nun fast 8 kg - also durchaus in der norm, sie ist eine kleine, eher zarte. momentan koch ich ja auch selbst, das hat ihr anfangs gar nicht so geschmeckt Rolling Eyes , mittlerweile hat sie sich dran gewöhnt. es muss halt alles fein püriert sein, sonst schiebt sie die bröckerl alle raus. sie hat schon 2 zähne, beisst fleissig an den reiswaffeln herum, aber sonst kann sie mit den zähnen noch nichts anfangen. aber das kommt schon noch. bei ihr dauert halt alles länger, daran muss ich mich gewöhnen.
nun freu ich mich schon wenn sie den mund aufmacht und den brei mit genuss isst!!!!! Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gänseblümchen



Anmeldungsdatum: 15.09.2009
Beiträge: 17
Wohnort: Thal

Meine Kinder:
Tanja, 22.12.2004
Jasmin, 17.01.2007


BeitragVerfasst am: Mo 21. Sep. 2009 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

das ist doch eine super neuigkeit!!! find ich klasse, das deine kleine deine selbergemachten breie mag!!! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
happymama



Anmeldungsdatum: 08.10.2008
Beiträge: 560
Wohnort: Nenzing

Geburtstermin: 03.10.2010

Meine Kinder:
Elias, 28.12.2008
Menélaos, 30.09.2010


BeitragVerfasst am: Mo 21. Sep. 2009 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kriawige,

ja, dass hört sich doch gut an, was Du da erzählst!


Elias isst mal so , mal so, jeder Tag ist da irgendwie anders. An manchen Tagen isst er viel, an anderen fast nur ein bis zwei Löffel. Er ist ja jetzt auch schon 8dreiviertel Monate alt.Ich habe bei ihm mit 6 Monaten angefangen mit der Beikost. Ich habe anfangs den Gemüsebrei selbstgekocht und dann ging leider mein Pürierstab kaputt. Dann hat Elias die Alnatura glaserl von dm bekommen und die mochte er ganz gerne.

Jetzt habe ich einen neuen Pürierstab und auf einmal scheint er die selbstgemachten Breie nicht mehr zu mögen. er fängt dann ein Geschrei an und macht den Mund partout nicht auf. Dann bleibt auch nur, ihn zu stillen. An manchen Tagen hat er ja auch schon gut gegessen und ich habe ihm nach dem Essen nur Wasser gegeben und nicht mehr gestillt.

Ich kann verstehen, dass Du langsam die Milchmahlzeiten ersetzen willst, ich fahre am 24 für 2 Wochen in Urlaub und danach möchte ich auch damit anfangen, langsam, mit dieser Austauschmethode abzustillen.
Allerdings trinkt Elias auch nicht aus der Flasche, noch nicht mal mehr abgepumpte MUMI! Das könnte zum Problem werden, denn ich würde gerne auch Folgemilch geben.

Mal sehen, wie es wird, ich richte mich darauf ein, dass er mit frühestens 1 Jahr ganz abgestillt ist, er trinkt halt auch noch nachts. Wie ist das bei Euch Schmetterling und Kriawige?

Liebe Grüße
Eure Happymama

p.s. sorry, ist jetzt echt bischen lang geworden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Babyforum Foren-Übersicht -> Ernährung GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 - Home

eTracker

Babyshop: Babyshop-Übersicht  |  Holzspielzeug  |  Babystorch  |  Montessori-Shop  |  Babykleidung  |  Babyschuhe  |  Kindersitze  |  Kinderwagen  |  Babytragetücher  |  Windeln+Wickeln  |  Babypflege


Surftipps: Tanzpartner-Börse [DE AT CH]  |  Tanz-Shop [DE AT CH]  |  Tanzforum  |  Tanzschuhe [DE AT CH EN]  |  Tanzen [DE AT CH]  |  Let's Dance
wwww.diskutieren.info  |  wwww.diskutieren.at  |  Öko-Portal [DE AT]  |  Öko+Bio-Links [DE AT]  |  Ökonews [DE AT]